Jugend. Erinnerung 1945/2015
Молодость.Память 1945/2015
Młodzież.Pamięć 1945/2015

3 Länder, 3 Begegnungen, 18 Jugendliche
Regie Uta Plate
Choreographie Ronni Maciel
Video und Projektdokumentation Charlotte Grief
Kostüme Sophie Leypold
Dramaturgie Birgit Lengers
Projektkoordination Franziska Reymann
Premiere 15. November 2015, Box
Eine Kooperation mit dem Evangelischen Kirchenkreis Teltow Zehlendorf
Celia Bähr, Viktor Baschmakow, Katarzyna Chudzik, Christine Dey, Арина Долгая, Dominika Filipek, Wiktoria Głozak, Clara Hinrichs, Dominik Iwanczenko, Anna Maria Krautwurst, Lily Kumpe, Bjarne Meisel, Кристина Мязина, Дарья Наумова, Борис Ордынцев, Filip Perzanowski, Елена Попова, Юлия Улыбина
Celia Bähr, Viktor Baschmakow, Katarzyna Chudzik, Christine Dey, Арина Долгая, Dominika Filipek, Wiktoria Głozak, Clara Hinrichs, Dominik Iwanczenko, Anna Maria Krautwurst, Lily Kumpe, Bjarne Meisel, Кристина Мязина, Дарья Наумова, Борис Ордынцев, Filip Perzanowski, Елена Попова, Юлия Улыбина
Der Tagesspiegel
Henrik Nürnberger, 14.11.2015
Jugendliche aus Wolgograd, Krakau und Berlin stehen gemeinsam auf der Bühne. „Jugend.Erinnerung 1945/2015“ ist eine schonungslose Konfrontation verschiedener Perspektiven auf den Zweiten Weltkrieg. Jugendliche aus Wolgograd, Krakau und Berlin stehen gemeinsam auf der Bühne. „Jugend.Erinnerung 1945/2015“ ist eine schonungslose Konfrontation verschiedener Perspektiven auf den Zweiten Weltkrieg.  
RBB Abendschau
Arndt Breitfeld, 15.11.2015
Was können junge Menschen 70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges mit dem Volkstrauertag anfangen? Auf Initiative des Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf haben sich Jugendliche aus Deutschland, Polen und Russland zusammengefunden, um selbst Rituale zu schaffen und Geschichte zu hinterfragen. Was können junge Menschen 70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges mit dem Volkstrauertag anfangen? Auf Initiative des Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf haben sich Jugendliche aus Deutschland, Polen und Russland zusammengefunden, um selbst Rituale zu schaffen und Geschichte zu hinterfragen.
Stage and Screen
Sascha Krieger, 16.11.2015
Jugend.Erinnerung 1945/2015 ist mehr als ein Theaterabend, ja, er ist nicht einmal in erster Linie einer. Es ist ein Projekt des Zusammenkommens, des einander und sich selbst Hinterfragens, des Infragestellung eigener Überzeugungen und des Finden von Gemeinsamem jenseits über Generationen verhärteter, meist konfrontativer Narrative. Es ist eine Reise, metaphorisch und im Wortsinn. Eine Reise zum Kern von Menschsein, von Jugend, von Leben. Jugend.Erinnerung 1945/2015 ist mehr als ein Theaterabend, ja, er ist nicht einmal in erster Linie einer. Es ist ein Projekt des Zusammenkommens, des einander und sich selbst Hinterfragens, des Infragestellung eigener Überzeugungen und des Finden von Gemeinsamem jenseits über Generationen verhärteter, meist konfrontativer Narrative. Es ist eine Reise, metaphorisch und im Wortsinn. Eine Reise zum Kern von Menschsein, von Jugend, von Leben.

Gastspiele

Dokumentation

Podcast

rbb Fernsehen

Abendschau / 15.11.2015

rbb Fernsehen Abendschau

Radio Paradiso

Johanna Friese im Gespräch mit Uta Plate und Birgit Lengers / 16.11.2015

Kooperationspartner

Förderer

Außerdem im Spielplan

Heute15161718192021222324252627282930Dezember 12345678910111213141516171819202122232425262728293031Januar 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
Deutsches Theater
19.30 - 20.40
Mit englischen Übertiteln
von Clemens Meyer
Kammerspiele
20.00 - 23.00