Hilfe, die Herdmanns kommen!

Eine szenische Weihnachtslesung von Barbara Robinson
"Die Herdmann-Kinder waren die schlimmsten Kinder aller Zeiten. Sie logen und klauten, rauchten Zigarren (sogar die Mädchen) und erzählten schmutzige Witze. Sie schlugen kleine Kinder, fluchten auf ihre Lehrer, missbrauchten den Namen des Herrn und setzten den alten, verfallenen Geräteschuppen von Fred Schumacher in Brand." So beginnt die Geschichte über die sechs gefürchteten Geschwister, von denen jeder überzeugt war, dass sie direkt auf die Hölle zusteuerten – bis sie eines Tages geschlossen bei den Proben fürs alljährliche Krippenspiel auftauchen. Durch Einschüchterung der Standardbesetzung gelingt es den schrecklichen Sechs sämtliche Hauptrollen zu ergattern. Alle erwarten eine Katastrophe. Aber dann kommt es zu einer unvoreingenommenen, unsentimentalen und urkomischen Neuinterpretation der Weihnachtsgeschichte, die die Kleinstadt nicht vergessen wird.
Bühne Anna Töws, Karin Rosemann
Realisation Bühnenraum Olaf Grambow
Puppen Niklas Loycke (Das Helmi)
Dramaturgie Birgit Lengers
Illustrationen Ziga Tomori
Lisa Hrdina
Benjamin Lillie
Bernd Stempel
Frank Schulzspecial guest
Frank Schulz
special guest

Außerdem im Spielplan

Heute2425262728293031Februar 12345678910111213141516171819202122232425262728März 12345678910111213141516171819202122232425262728293031
zum 25. Mal
Eine Inszenierung des Jungen DT

2 Uhr 14

von David Paquet
aus dem Frankokanadischen von Frank Weigand
Box
19.00 - 20.15
Ausverkauft
Evtl. Restkarten an der Abendkasse
Buchvorstellung

Willkommen anderswo – sich spielend begegnen

Theaterarbeiten mit Einheimischen und Geflüchteten
Mit Prof. Dr. Günther Heeg (Universität Leipzig), Moderation: Lutz Hillmann, sowie Studierenden der Leipziger Theaterwissenschaft und Schauspieler_innen des Bautzener Ensembles
Saal
19.30
Eintritt frei
von Einar Schleef
Kammerspiele
20.00 - 21.45